↑ Zurück zu Auslaufwiese

Seite drucken

Wiesenregeln

VERHALTENS – REGELN

           Für die Auslauf-Wiese

          ——————————————————————-

Teilnahme:

–         Die Teilnahme am Auslauf und das Betreten der Wiese erfolgt auf eigene Gefahr

–         Die Verantwortung für den/die Hund/e hat der Halter

–         Der Wiesen-Besitzer übernimmt keine Haftung für Hund/e

           und Halter oder Besucher

–         Den Anweisungen der Wiesen-Aufsicht ist Folge zu leisten

–         Jeder Halter muss bei seinem ersten Besuch für seinen Hund/e

           eine Tollwut-Impfung und eine

           gültige Haftpflicht-Versicherung nachweisen.

 Verhalten:

–         Jeder Halter hat die Aufsichts-Pflicht für seine/n Hund/e

–         und hat diese/n über den gesamten Zeitraum im Auge zu behalten dies

gilt auch beim Essen und Trinken.

Gegebenenfalls muss der Hund  für die Zeit angeleint werden.

–         Um Streitigkeiten zu vermeiden, ist auf der Wiese Spielzeug für die Hunde nicht gestattet.

–         Auf Leckerchen sollte möglichst verzichtet werden.

Wenn Leckerchen unbedingt als Belohnung gegeben werden sollen, bitte nur

unauffällig dem eigenen Hund geben, oder vorher die ausdrückliche Erlaubnis

des Besitzers einholen.

Auch hier sind Streitereien unter den Hunden zu vermeiden, außerdem verträgt nicht

jeder Hund alles und nicht jeder Besitzer möchte, das sein Hund von anderen

Personen gefüttert wird.

–         Situationen wie Mobbing , heftiges Hetzen, Fixieren ,Beiß-Attacken usw. sind rechtzeitig

vor Eskalation durch den Halter oder Nebenstehende zu entschärfen.

Diese Maßnahme ist notwendig, um die unterlegenen Hunde zu schützen.

–         Auch das Aufreiten auf andere Hunde sollte sofort unterbunden werden.

–         Nicht 100% sozialisierte Hunde müssen einen Maulkorb tragen , der Maulkorb dient

dem Schutz des eigenen und des „fremden“ Hundes und hat nichts mit Bissigkeit ,

Gefährlichkeit usw. zu tun.

Der Maulkorb ist auch keine Strafe, durch ihn werden die Halter und die Hunde

entspannter (es kann ja nichts passieren) und wilde Aufhol-Jagden bleiben ohne Beißereien.

–         Für Angsthunde gilt im Übrigen genau das Gleiche, auch ein Angsthund kann zubeißen!

–         Hund-Hinterlassenschaften und Kippen bitte in die schwarzen Eimer entsorgen.

–         WICHTIG !! FÜR DEN HUNDEKOT KEINE PLASTIKTÜTEN VERWENDEN !!!!

Dafür sind die Schaufeln da!!!!

–         Bitte das Buddeln der Hunde unterbinden und Buddel-Löcher sofort wieder schließen!!

–         Bitte auf der Wiese keine Flexi-oder Schlepp-Leinen verwenden –VERLETZUNGS-GEFAHR—

 

          Vielen Dank für Euer Verständnis und viel Spaß auf der Wiese !!!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.htc-melle.de/index.php/auslaufwiese-2/wiesenregeln/

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen